12 - 22 FEBRUAR 2024

Bereits zum 11. Mal finden die Kinder- und Jugendtheatertage im LOT-Theater statt.
Zwei Wochen lang werden die Bühne in der Twete und die Bühne im Quartier von Produktionen für junges Publikum bespielt.
Auch in dieser Ausgabe kooperieren wir wieder mit dem Spielraum TPZ, der ein stückbegleitendes Vermittlungsangebot anbietet.

DAS PROGRAMM

12 Feb_10:00
13 Feb_10:00/19:00
Bühne im Quartier

ab 15 Jahren
Jg. 9

ca. 60 Min
Nachgespräch im
Anschluss

ANDERS

Theater Endlich

Das Theater Endlich erarbeitet regelmäßig eigene Stückentwicklungen, ausgehend von einem Ausgangsthema und mithilfe unterschiedlicher künstlerischer Methoden.
Die biografische Performance „anders“ verhandelt und
verknüpft unter anderem mit Motiven aus Franz Kafkas „Die
Verwandlung“ und anderen literarischen Vorlagen, das
vermeintliche Anderssein des Darstellers Holger Denecke. Von der Entdeckung der Unterschiede über den gesellschaftlichen (Leistungs-)druck auf ihn als behinderte Person, das Ankommen und Leben in einer Einrichtung für Menschen mit Behinderung, die Entfaltung der eigenen künstlerischen Persönlichkeit und der eigenen Zukunftsvision.

15 Feb_10:00
16 Feb_10:00
Bühne in der Twete

ab 10 Jahren
Jg. 5

ca. 75 Min
Nachgespräch im
Anschluss

KRITTER

Turbo Pascal

Rund um ein digitales Lagerfeuer, bestehend aus flammenden Tablets, sammeln sich die Performer*innen von Turbo Pascal mit ihrem Publikum, um sich gemeinsam eine Welt auszumalen, in der der Mensch nicht mehr im Zentrum aller Dinge steht. Satz für Satz entsteht eine Geschichte. Ideen aus dem Publikum vermischen sich mit denen der Performer*innen. Die Erzählung nimmt Fahrt auf – eine gemeinsam entwickelte Fantasie, die die Welt anders denkt.

16 Feb_9:00/11:30
17 Feb_15:00
Bühne im Quartier

ab 2 Jahren

ca. 30 Min
erkunde die Bühne im Anschluss!

FLIP FLOP

Nasheeka Nedsreal & Theater o.N.

Ihr erinnert euch vielleicht nicht mehr, aber es gab einen
Moment in unserem Leben, als alles neu und im Fluss war und wir die ganze Zeit damit beschäftigt waren, Beziehungen zu der Welt um uns herum aufzubauen. Kaum einen Wimpernschlag lang. Flip: unsere Kleidung wird zum Spielzeug. Flop: unser
Körper wird zu einem Spiel. Und so erfinden wir ein ganzes Universum und experimentieren mit verschiedenen Arten des Seins und der Beziehung zueinander und zur Welt.

Im November 2023 wurde die Inszenierung »Flip-Flop« der IKARUS-Preis 2023 der Fachjury für die beste Inszenierung in der Kategorie Kindertheater verliehen.

20 Feb_11:00/19:00
21 Feb_11:00/18:30
Bühne in der Twete

ab 14 Jahren
Jg. 8

ca. 60 Min
Nachgespräch im
Anschluss

DU KANNST MICH ANA NENNEN

Warzecha & Kompliz*innen

“Mein vollständiger Name ist Anorexia Nervosa, aber du kannst mich Ana nennen. Ab jetzt werde ich viel Zeit in dich investieren und ich erwarte das Gleiche von dir. Ich hoffe, wir werden gute Freund:innen.“

Kontrolle über den Körper, über den Appetit, das Hungergefühl und die eigene Gedankenwelt bis hin zum völligen
Kontrollverlust über sich selbst. Gezeigt wird eine Krankheit, die für Außenstehende nicht greifbar wird und in der
Betroffene in einer Parallelwelt nach Verbündeten suchen, die sie auf ihrer Reise tiefer in die Krankheit begleiten.

22 Feb_9:30/11:30
Bühne im Quartier

ab 6 Jahren

ca. 40 minuten

Mann und Frau gehen auf der Bühne. Sie halten Hände. Im Hintergrund ein Haus. Die Frau schaut ängstlich.

Weitere Infos & Tickets

Literaturpatenschaft:

DAS HAUS, DAS EIN ZUHAUSE WAR

Theater zwischen den Dörfern frei nach dem Bilderbuch von Julie Fogliano

Tief im Wald steht ein Haus. Ein offenstehendes Fenster sagt: Klettert rein! und schon sind die beiden neugierigen Besucher*innen mittendrin und erkunden vorsichtig die verlassenen Räume. Vieles hier erinnert an die früheren Bewohner*innen.
Wer hat hier abends Bohnen gegessen? Auf wen haben diese Bücher gewartet? War es ein Mann, der vom Meer träumte? Ein Mädchen, das zu ihrer Musik tanzte? Wer ist hier fortgegangen, ohne zu packen? Sind sie weggelaufen, ohne sich zu verabschieden? Wartet das Haus immer noch darauf, dass der Schlüssel sich im Schloss dreht?

Poetische Bilder und Momente voll überschäumender Fantasie erzählen von einem besonderen Ort: Zuhause.

STÜCKBEGLEITENDES VERMITTLUNGSPROGRAMM VOM SPIELRAUM TPZ

Die Aufführungen bei den Kinder-und Jugendtheatertagen werden begleitet von einem kostenfreien Vermittlungsangebot, das wir gerne individuell mit Ihnen abstimmen.

Theater- / Tanzpädagog*innen kommen zu vor- und/ oder nachbereitenden Workshops (je nach Altersgruppe 45 oder 90 Minuten Dauer) zu Ihnen und arbeiten gemeinsam mit den Schüler*innen oder KiTa-Kindern zu den Inhalten und Formen des jeweiligen Stücks.

So können die Teilnehmer*innen kreativ-spielerisch dabei unterstützt werden, eigene Bezüge und Zugänge zur besuchten Aufführung herzustellen und sich zum Erlebten ins Verhältnis zu setzen.
Im Anschluss an bestimmte Aufführungen ist auch ein Nachgespräch vorgesehen.

PREISE UND ANMELDUNG

Eintritt für Schulklassen und Gruppen ab 10 Kindern / Jugendlichen: 4,- € pro Person
Eintritt für Einzelpersonen: 18,- € / ermäßigt 6,- €

Alle Angebote des theaterpädagogischen Begleitprogramms sind kostenfrei.
Wir geben gerne Auskunft zu den Stücken und begleitenden Angeboten.

Erreichbar sind wir unter 0531 17303 oder per Mail an anmeldung@lot-theater.de

Die Kinder- und Jugendtheatertage werden gefördert von

GAHNZ Stiftung

In Kooperation mit