TECHNO FAUNA | Liliana Barros

Vorstellungen

Premiere
30. September 2021
20:00
1. Oktober 2021
20:00
2. Oktober 2021
20:00

ein Tanzstück von Liliana Barros

Was wäre, wenn unsere zukünftigen Körper zusätzliche Erweiterungen, besondere Eigenschaften und weitere Werkzeuge entwickelten? Wie würde dies die Art und Weise beeinflussen, wie wir uns in einer posthumanen Welt bewegen, in Beziehung treten, uns ausdrücken und kommunizieren?
TECHNO FAUNA ist ein Tanzstück, das über die Zukunft der menschlichen Existenz, ihre Transformation und Anpassung spekuliert. Es erforscht die Grenzen des Körpers, seine Archäologie und die Möglichkeit, mit seiner Umgebung zu verschmelzen. In einer abstrakten postapokalyptischen Zeitkulisse, in der neue Wesen herrschen, bewegen sich drei Figuren in einem Reich der Beziehungen, entwickelten Taktiken und Machtspiele. Verzweifelte Suche nach Anschluss? Stehen wir vor einem utopischen oder einem dystopischen Zukunftsschicksal?
Die Notwendigkeit, in eine veränderte Welt zu blicken und die Bedeutung und Dringlichkeit, diese Ideen zu berühren, liegt nicht so sehr darin, das Warum zu beantworten, sondern vielmehr, unsere Phantasie zu erweitern. Es ist eine Gelegenheit verschiedene Projektionen und Szenarien zu betrachten. Die Choreografin Liliana Barros hat sich dieser Thematik bereits in ihren bisherigen Arbeiten genähert. Das Augenmerk liegt dabei auf verschiedenen Arten der Veränderung des Körpers durch eine Verbindung von Skulptur und Tanzperformance.
Durch die Schaffung von Bildern neuer Körper und Bewegungen will TECHNO FAUNA ein Zeichen setzen und vielleicht unsere vorherrschenden Ideologien, Ethik und Ästhetik darüber, wer wir sind und wohin wir gehen, provozieren.

Eine Produktion von Liliana Barros in Koproduktion mit dem LOT-Theater im Rahmen von Tanzstelle Braunschweig und Bora Bora Theater.
Künstlerische Leitung, Choreographie, Bühnenbild & Kostüme: Liliana Barros | Tänzer*innen: Amie Blaire-Chartier, Laura Cornejo, Cristian Cucco  | Musik​: Martin Mitterstieler  | Dramaturgische Beratung: Jeppe Hemdorff Nissen | Choreographie Assistenz: Paul Wo Lee | Körper- Elemente: Ana Rajcevic  | Produktion: Liliana Barros  | Produktionsleitung: Sepide Freitag | Distribution: Godlive Lawani

Gefördert von der Stiftung Niedersachsen, der Stiftung Braunschweigischer Kulturbesitz, der Stadt Braunschweig und der Braunschweigischen Stiftung.

Mit freundlicher Unterstützung von LaFT – Landesverband Freier Theater Niedersachsen, T.A.N.Z. Braunschweig und Bora Bora Residency Centre.

Tanzstelle Braunschweig wird gefördert von dem Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur, der Stiftung Niedersachsen und der Niedersächsischen Lotto-Sport-Stiftung.

Graphic Design: Lisa Hartsch