SCHULTHEATERWOCHE: ANTIGONE PROJEKT

ANTIGONE PROJEKT

„Nicht den Feind zu hassen, sondern den Freund zu lieben, bin ich da.“ (Antigone)

„Das Antigone-Projekt“ – so lautet der Titel der diesjährigen HvF-Acting-AG-Produktion. Die sechs Akteur*innen beschäftigen sich mit der griechischen Königstochter Antigone, Heldin des gleichnamigen Dramas von Sophokles. Indem sie gegen den Willen ihres Onkel, des Königs von Theben, ihren in Ungnade gefallenen Bruder Polyneikes beerdigt, stellt sie ihr Gewissen über die Staatsmacht.

– Und heute? Wie und in welchen Zusammenhängen könnte eine moderne Antigone sich gegen die Obrigkeit auflehnen? Genau das wird in der zweiten Hälfte der Inszenierung ausgelotet, wenn in den von Nikita Schlosser verfassten Spielszenen die Konflikte eines jungen Mädchens unserer Zeit, welches der Stimme seines Gewissens folgt, dargestellt werden.

Tickets: 4 Euro / ermäßigt 2 Euro

Schule, Stadt, Gruppe: Hoffmann-von-Fallersleben-Schule Braunschweig, Acting-AG | Autor*in: selbstverfasst | Spielleitung: Christine von Samson-Himmelstjerna und Nikita Schlosser | Geeignet ab: Klasse 8 | Dauer: 60 Min