Konzert: Das Kammerer OrKöster | Initiative Jazz Braunschweig

Das Kammerer OrKöster

Ein Sextett ist nichts sehr Ungewöhnliches im Jazz, wohl aber eines in dieser Besetzung. Kein Harmonieinstrument dabei, dafür vier Bläser, davon zwei Posaunen und kleine Rhythmusgruppe. Darauf muss man erst einmal kommen. Ein Gag? Suche nach einem Alleinstellungsmerkmal? Möglicherweise auch, aber nicht als wirkliches Motiv. Eher ein Hinweis auf Jazzgeschichte und je spezifische Ausdrucksmöglichkeiten zwischen New-Orleans-Jazz, Swing, Blues, Funk, Modern Jazz, die mit bestimmten Instrumenten verbunden sind. Gleichzeitig aber auch ein Hinweis auf Kreativität, Variabilität, Mut zur Grenzüberschreitung und – nicht zuletzt – Humor. Das kommt so überzeugend daher, dass dem Ensemble 2016 der renommierte Europäische Nachwuchs-Jazzpreis zugesprochen wurde.

Eine durchaus groovige, melodiöse, auch in komplexeren Parts nachvollziehbare Musik mit feinen Bläsersätzen präsentieren die sechs jungen Musiker*innen in ihren Konzerten.

Karten überall im VVK und an der Abendkasse: 30€ / 27€ erm. / 15€ Schüler*innen, Studierende

Eine Veranstaltung der Initiative Jazz Braunschweig e.V.
Richard Köster: Trompete/Flügelhorn/Komposition | Benjamin Daxbacher: Altsaxophon/Klarinette/Querflöte | Alois Eberl: Tenorposaune | Christian Amstätter-Zöchbauer: Bassposaune | Beate Wiesinger: Kontrabass | Jakob Kammerer: Schlagzeug

Mit freundlicher Unterstützung vom Kulturinstitut der Stadt Braunschweig

Foto: Kammerer / Köster