KJTT: A HUMAN RACE | Musik: “Le sacre du Printemps” von Igor Stravinsky| Tanzkomplizen

Vorstellungen

2. März 2023
10:00
2. März 2023
19:00
3. März 2023
10:00

Dieses Jahr finden die Kinder- und Jugendtheatertage des LOT-Theaters bereits zum 10. Mal statt. Passend zu diesem Jubiläum wird neben der Bühne in der Kaffeetwete auch unsere neue Bühne im St. Leonhards-Quartier bespielt.

Eine komplette Übersicht über das Programm gibt es hier.

Informationen zum theaterpädagogischen Begleitprogramm für Schulen sind hier.

A human race | Tanzkomplizen | ab 12

Krump ist getanzter Widerstand. Der in der schwarzen Community von L.A. geborene Tanzstil ist die Verkörperung von sozialer Ungleichheit, eine pulsierende Form des Ausdrucks, die roh und energetisch ist, ein kreatives Ventil für Aggression, das die Wunden von Ausgrenzung und Rassismus selbst sprechen lässt. Krump ist Selbstermächtigung. „A Human Race“ erzählt eine Geschichte des Empowerments und schafft einen Ausdruck für innere Widersprüche, Abgründe, unaussprechliche Zustände. Es zeigt die Barrieren zwischen dem Einzelnen und der Gruppe, vereint in einem gemeinsamen Wettlauf, um zu wiiderstehen und zu überleben.

Eine Produktion von TANZKOMPLIZEN im Rahmen der Offensive Tanz für junges Publikum Berlin, in Kooperation mit Cie Art-Track.
Choreografie: Grichka Caruge | Tanz: Grichka Caruge, Solomon Quaynoo, Rochdi Alexander Schmitt, Mark Sheats, Émilie Ouedraogo Spencer | Musik: Igor Stravinsky, Le Sacre du Printemps | Dramaturgie: Livia Patrizi | Produktionsleitung: Carola Söllner | Bühne und Kostüme: Silvia Albarella | Lichtdesign: Arnaud Poumarat | Technische Leitung/Licht: Martin Pilz | Vermittlung: Amelie Mallmann, Esmir Srdanovic

Gefördert durch die Senatsverwaltung für Kultur und Europa. Mit freundlicher Unterstützung der Kulturprojekte Berlin.

Die Kinder- und Jugendtheatertage 2023 werden gefördert von der Braunschweigischen Stiftung, der Gahnz Stiftung, der Braunschweigischen Sparkassenstiftung, der Stiftung Niedersachsen und der Stiftung Braunschweiger Land.

Foto: René Löffler