Jawline | 33. Braunschweig International Film Festival

Vorstellungen

19. November 2019
19:00

„Notice me“ steht auf dem Plakat, das sich ein Teenager bei einem sogenannten „Meet and Greet“ vor die Brust hält. Bei diesem dürfen aufgelöste Fans ihren Idolen aus der Welt des Life Broadcasting kurz die Hand schütteln. Eines dieser Idole ist der 16-jährige Austyn Tester. Er hofft auf Ruhm und Geld, um der kleinstädtischen Einöde seiner Heimatstadt in Tennessee zu entfliehen. „Be yourself, love yourself“ lautet die simple Botschaft, die er unter seine Follower bringt. Liza Mandelup wollte einen Film über Liebe unter Teenagern drehen. Herausgekommen ist das Porträt einer sehr verletzlichen Generation, die in den sozialen Medien eine (vermeintlich heile) Gegenwelt sucht.

Biografie Regie: Die gebürtige New Yorkerin startete ihre Karriere als Fotografin. Nach einem Studium an der renommierten School of Visual Arts drehte sie Werbespots und Kurzfilme. Der beim Sundance Film Festival 2019 preisgekrönte JAWLINE ist ihr erster Langfilm.

USA 2019, Sprache: Englisch, 99 Min

Tickets und weitere Informationen unter www.filmfest-braunschweig.de