frühSTÜCK: taft. | Listen

Vorstellungen

12. November 2019
19:30
13. November 2019
19:30

frühSTÜCK

Die Veranstaltungsreihe frühSTÜCK bietet jungen Künstler_innen (Student_innen, Absolvent_innen etc.) auf dem Weg zur Professionalisierung die Möglichkeit, ihre Produktionen im LOT-Theater auszuprobieren und unter professionellen Rahmenbedingungen einem interessierten Publikum zu präsentieren. Dieses Mal zeigen wir eine Arbeit vom Kollektiv „taft.“, das aus Studierenden der Universität Hildesheim besteht.

Listen

Die Schule ist ein seltsamer Ort, an dem nicht nur Wissen, sondern auch Subjekte formatiert werden. Diesem bürokratischen Akt nähern sich taft. über eine kollektive Erzählimprovisation anhand von Listen. Durch die konstante Reihung von Daten, die sortiert, gespeichert und wieder verworfen werden, entsteht live in der Aufführung eine gemeinsame Vorstellung von Welt und schulischem Alltag. Spielerisch, witzig und brutal erstellen taft. dabei jeweils eine neue subjektive Ordnung der Dinge, in der sich Menschen jeder Generation wiederfinden können.
In ihrer forschenden Theaterpraxis beschäftigt sich das Kollektiv mit der Inszenierung von Spielstrukturen, die soziale und ästhetische Situationen zwischen Improvisation und Erzählung, Fiktion und Biografie organisieren.

Eine Veranstaltung vom LOT-Theater | Eine Produktion von taft. | taft. sind: Friederike Hänsel, Anne Küper, Antonia Rehfueß, Thilo Grawe

frühSTÜCK wird gefördert von der Stiftung Niedersachsen und der Stiftung Braunschweigischer Kulturbesitz

Eintritt: 8 Euro / ermäßigt 5 Euro

(Fotografin: Leonie Lunkenheimer)