Durchstarter Niedersachsen 2017: DIE PROBE | boat people projekt

Karten reservieren

Karten kaufen


Durchstarter Niedersachsen vom 23.-28.11.17

…ist eine Plattform des LOT-Theaters für die jungen Shooting Stars der niedersächsischen freien Theaterszene. In diesem Jahr haben wir zwei Gruppen eingeladen, die unterschiedlicher nicht sein könnten und in ihrer Diversität für die Spannweite des Freien Theaters in Niedersachsen stehen. Beide waren nominiert für den George Tabori Förderpreis des Fonds Darstellende Künste in Berlin: boat people projekt und Markus&Markus. Letztere wurden sogar mit dem Förderpreis gewürdigt – “…mit all ihrer Trashigkeit und in Szene gesetztem Unperfekten treffen sie ins dunkle Herz der Realität.”

Gefördert von der Stiftung Niedersachsen und der Stiftung Braunschweigischer Kulturbesitz

DIE PROBE – Galixeo in Deutschmania
von Sophie Diesselhorst und Anis Hamdoun (Uraufführung)

„Wir wollen, nein wir MÜSSEN mit unserer Kunst den herrschenden Verhältnissen gefährlich werden!“ sagt Theaterintendant Gerhard Grünknecht und stellt der Presse zwei frisch engagierte Künstler_innen aus Syrien vor. Geflüchtete also… Der Intendant fühlt sich am Puls der Zeit. Die gelernte Regisseurin Sahar soll nun Brechts „Galileo Galilei“ auf die Bühne bringen. Immerhin darf sie eine eigene Fassung vorlegen. Mustafa wiederum wurde als Schauspieler eingekauft. Für 500 Euro geradezu ein Schnäppchen! Sahars zweite Spielerin ist die privat gestresste Astrid, die schon lange zum Ensemble des von außen besehen kleinen, von innen betrachtet weltbewegenden, Stadttheaters gehört. Während die Proben beginnen und Sahar versucht, ihren Galilei als Dystopie im Stil eines Science Fiction im fehlgeleiteten buddhistischen Reich „Deutschmania“ zu etablieren, stehen in Real-Deutschland die Zeichen auf Umbruch. Das beunruhigt die Theaterszene, die einen Sieg der AfD herannahen fühlt… Der Theaterleiter besinnt sich auf seine Tugenden als Regisseur und trifft eine Entscheidung.

Eine Produktion von boat people projekt | Ensemble: Imme Beccard, Ahmad Kiki, Henrik Massute, Roula Thoubian | Inszenierung: Nina de la Chevallerie | Text: Sophie Diesselhorst und Anis Hamdoun | Musik und Video: Reimar de la Chevallerie | Bühnenbild: Lea Dietrich | Dramaturgie: Nicola Bongard | Assistenz: Laura Albrecht

Gefördert vom Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur, der Stiftung Niedersachsen, dem Fonds Darstellender Künste, der Lotto Sport Stiftung, der Stadt Göttingen und EBR Projektentwicklung

Eintritt 15 Euro / ermäßigt 5 Euro

(Fotograf: Reimar de la Chevallerie)