zwischen menschlich keit

wie es wäre II  

dein körper, die
verschlungener knochen muskeln spannen
ziehend sehnen krümmender hände finger
greifen bewusst nach der hand.

wärme entsteht.
wechselt materie.
stehen beider gehäuser hüllen nebeneinander, wird
aus dem ich ein komplexes gebilde.

und lässt nähe nähe entstehen, oder?
bildet beziehung bindung, hängt
körper an körper,
empathie nennt man das,
wenn sich menschen verstehen.

alles pocht.
strömt bahnen blut knirschender knochen spannender stränge

die haut,
folien deckend
schützt alles,
was lebt.

und leben körper im netzwerk gemeinsam.
metarmorphose.

du, dein körper, die
körper
falten langsam emotionen.
netzwerkt sich ein jedes
vorsichtig tastend greifen verschlungener muskeln finger
in hand,
findet hand,
liebt,
lässt,
sucht
von neuem.

empathie nennt man das, wenn sich menschen verstehen.
und ende, wenn sich was findet zum schluss.

entstanden im rahmen der produktion meins.