Preisträger im LOT-Theater

Am 26. und 27. April 2019 zeigt das LOT-Theater die aktuelle Produktion von boat people projekt, „Schwesternherz“. Es geht um die türkische Autorin Müjgan, die im deutschen Exil lebt und um Zhena, eine Fernsehfigur, deren Tod Müjgan erfinden soll. Das Stück beschäftigt sich mit der Verbindung zwischen der Türkei und Deutschland und über Jahrzehnte lang währende Beschreibungen von beiden Seiten. boat people projekt arbeitet seit 2009 als Freies Theater in Göttingen schwerpunktmäßig zum Thema Flucht und Migration und für diese Arbeit wurde es diese Woche mit dem Theaterpreis des Bundes ausgezeichnet. „Mit dem Theaterpreis des Bundes, der sich vor allem an kleinere und mittlere Häuser richtet, zeichnen wir in diesem Jahr wieder Theater aus, die vor Ort gesellschaftlich wichtige Debatten anstoßen und die das Leben der jeweiligen Stadtgesellschaften aktiv mitgestalten. […] Der Theaterpreis des Bundes, der als „Ermutigungspreis“ gedacht ist, möchte diese Bühnen darin bestärken. […] (Monika Gütters, Kulturstaatsministerin)

(Fotograf: Reimar de la Chevallerie)